Claudia Piepenbrock »zustand in zonen«
Gerhard-Marcks-Haus, Bremen
25. August—17. November 2019

01/01 «»

Claudia Piepenbrock [geb. 1990] schafft eindrucksvolle skulpturale Konstellationen mit einer großen körperlichen Präsenz, die Leichtigkeit und Schwere, Statik und Dynamik vereinen. Alle Aspekte ihres bevorzugten Materials Schaumstoff werden berücksichtigt: er ist bunt, flexibel, weich und bleibt doch stehen, wenn er an eine Wand angelehnt wird. Piepenbrocks Interventionen zielen auf die Veränderung der vorgefundenen Raumsituation und greifen in die Funktion der Räume und die Bewegungs- abläufe der Besucher ein. Eine begehbare Form, irgendetwas zwischen Arena, Bühne und Käfig im zentralen Raum des Gerhard-Marcks-Hauses verbindet all diese Elemente.

Claudia Piepenbrock ist Meisterschülerin und Absolventin der Hochschule für Künste Bremen. Sie erhielt 2016 den renommierten Karin Hollweg Preis, der mit einer Präsentation in der Weserburg Museum für moderne Kunst in Bremen verbunden war.

Während der Ausstellung erscheint ein zweisprachiger Katalog.


Gerhard-Marcks-Haus
Am Wall 208
28195 Bremen

www.marcks.de 
Dienstag—Sonntag 10—18 Uhr
Donnerstag 10—21 Uhr

Josef Filipp Galerie   Spinnereistrasse 7, [PF 508]   04179 Leipzig   Germany
+49 341-241 94 62   +49 172-373 11 10   info@filipp-galerie.com   www.filipp-galerie.com
Wednesday-Friday from 13-18   Saturday from 11-18
Imprint