Andy Heller »still und leise«
6. Juni—5. Juli 2014

In still und leise beschäftigt sich die Künstlerin Andy Heller mit dem Spannungsverhältnis von dokumentarischer Darstellung und inszenierter Fotografie. Wie in ihren vorangegangenen Arbeiten kehrt Andy Heller immer wieder an einen Ort zurück. Erkundet ihn fotografisch und versucht ihn bis in jedes Detail kennenzulernen, um dann wieder einen Schritt zurückzutreten. Aus der Ferne beobachtet sie das Geschehen und wartet ab, bis ihre Präsenz wieder in Vergessenheit geraten ist. Greift nicht ein.

Andy Heller überläßt ihren Protagonisten die Bühne und nutzt den Moment des Zufalls für ihre Arbeit. Das selbstvergessene Tun der Akteure wird dabei zur Handlung eines Stückes, dessen Inhalt nur ihnen vorbehalten ist. Dem Zuschauer schenken sie keine Beachtung, doch sie lassen ihn teilhaben. Sie versinken in Momenten der Introvertiertheit. Verschmelzen mit dem Ort. Einem Ort, umgeben von Melancholie. Wie aus der Zeit gefallen. Vergessen. Einem Ort des Umbruchs, der wie das Abbild einer inneren Welt wirkt.

Sorgfältig wählt Andy Heller den Bildausschnitt. Die Bildkomposition ist durchdacht, kontrolliert. Sie betrachtet eine Szene von mehreren Seiten. Blick und Gegenblick, manchmal auch ein leichter Schwenk, welcher eine Art Panorama schafft, ohne eine wirkliche Panoramaaufnahme zu sein. Die mit Zeitversatz aufgenommenen Bilder eines Motivs reiht Andy Heller aneinander. Bis zu acht Stück an der Zahl. Eine filmische Sequenz entsteht, die Fragmente einer Handlung zeigt, ohne eine lineare Geschichte zu erzählen. Aus dem Moment gegriffene Bruchstücke. Aneinandergereiht. Ein Fensterblick, ohne Anfang und Ende.

Andy Heller studierte Bildende Kunst mit Schwerpunkt Fotografie in England am Surrey Institute of Art & Design und in Leipzig bei Professor Joachim Brohm an der Hochschule für Grafik und Buchkunst. An ihre Meisterschülerarbeit räumen anknüpfend entstand in den Jahren 2008 bis 2010 die Serie still und leise. Andy Heller lebt in Berlin.


CV
Andy Heller
  geboren 1975 in Augsburg
2004–2006 Abschluß als Meisterschülerin bei Prof. Joachim Brohm,
Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig
2002 Gaststudentin in der Klasse für Fotografie bei Prof. Ulrich Görlich,
Hochschule für Gestaltung und Kunst, Zürich, CH
2000–2004 Diplom Bildende Kunst, Fachbereich Fotografie bei Prof. Joachim Brohm,
Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig
1996–1999 BA [Hons] Photography bei Keith Arnatt, David Bate, Robin Dance, David Evans,
Anna Fox, Surrey Institute of Art & Design College University, Farnham, UK

Einzelausstellungen  Auswahl
2014 still und leise Josef Filipp Galerie, Leipzig
86497 / CA 94103 Loris – Galerie für zeitgenössische Kunst, Berlin
2013
86497 / CA 94103 Neue Galerie im Höhmannhaus, Kunstsammlungen und Museen Augsburg
2012
still und leise Loris – Galerie für zeitgenössische Kunst, Berlin
2008
räumen fotopension – Galerie für Fotografie, Köln
2006
räumen Kunstverein Leipzig
2004
Swingerclub Galerie Dogenhaus, Leipzig

Gruppenausstellungen  Auswahl
2014 Unterwegs nach dem Mehr f/stop 6. Festival für Fotografie, D21 Kunstraum, Leipzig
Land in Sicht
Loris – Galerie für zeitgenössische Kunst, Berlin
2013
The Way Things Are Union Gallery, London, UK
Nach Lage der Dinge
Loris – Galerie für zeitgenössische Kunst, Berlin
2012 in transit - Der Blick der anderen Ostkreuz, Europäischer Monat der Fotografie, Berlin
Platon, schenk mir dein Lächeln
Loris – Galerie für zeitgenössische Kunst, Berlin
Mindkettö/Both/Obidve
Phelwidek Photo 2012, Artbázis Galerie Budapest, HU
B Book Show
Ground Floor Left, London, UK
2011 A Book Show Workflow Studio, Brighton, UK
in transit
Loris – Galerie für zeitgenössische Kunst, Berlin
2010
Erntedank/Thanksgiving Galerie Filipp Rosbach, Leipzig
Die Poesie des Funktionalen – 4. Internationaler Marianne-Brandt-Wettbewerb 2010

Sächsisches Industriemuseum, Chemnitz [Katalog]
5 Jahre fotopension
fotopension – Galerie für Fotografie, Köln
Indoor – Outdoor
48 Stunden Neukölln, ehemalige Kindl Brauerei, Berlin
2007
Photography #1 Galerie Filipp Rosbach, Leipzig
Salon
D21 Kunstraum, Leipzig [Jahresgabe 2007 von D21]
2006
Meisterschülerausstellung 2006 Galerie der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig
Fotografijos nakties
Kaunas Photodays 2006, Kaunas, LT [Katalog]
Descubrimientos
Photo España 2006, Matadero Madrid, ES
Thomas Cena/Andy Heller
Galerie bluetenweiss, Berlin
Ernte
Projektgalerie Linda, Hamburg
„Ist denn die süße kleine Russin vom letzten Mal noch da?“
Buchmesse Leipzig
Salon
D21 Kunstraum, Leipzig
2005
Ferne Ränder Spinnerei, Werkschau, Leipzig und Galerie der Hochschule für
Gestaltung und Kunst, Zürich, CH [Katalog]
2004
Diplomausstellung 2004 Galerie der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig
2002
Psychoscape Kunstraum B2, Leipzig und Welti-Furrer-Areal, Zürich, CH [Katalog]
2001
Ari Libsker Free Academy Pavilion of Art, Tel Aviv, IL [Katalog]
2000
1Interface Steibs Hof, Leipzig
1999
InCite The Mall Gallery, London, UK [Katalog]

 

Josef Filipp Galerie   Spinnereistrasse 7, [PF 508]   04179 Leipzig   Germany
+49 341-241 94 62   +49 172-373 11 10   info@filipp-galerie.com   www.filipp-galerie.com
Mittwoch—Freitag von 13—18 Uhr   Samstag von 11—18 Uhr
Impressum